SET-LIBER

Das Plattform übergreifende Software Change & Configuration Management.

Single-Point-of-Control für alle Software-Anwendungen

Mit dem SCCM-System SET-LIBER entwickeln, pflegen und verwalten Sie Ihre Software unternehmensweit über ein einziges System, das einheitliche Funktionalitäten für die unterschiedlichen Plattformen über eine zentrale Datenbasis bietet.

Architektur

SET-LIBER ist als ein Plattform übergreifendes SCCM-System konzipiert, das über einen Application-Server mit einer zentralen Datenbasis kommuniziert und alle Anforderungen der Clients kontrolliert. SET-LIBER Clients senden unternehmensweit und ortsungebunden ihre Anforderungen (Requests) von beliebigen Plattformen an den SET-LIBER Application-Server. Dieser übernimmt die Kontrolle über die Ausführung der Requests und den Transfer der Ergebnisse an die Clients. Alle Dienste können sowohl auf dem Mainframe vom TSO-Client als auch von Windows-Clients angefordert werden.

Die SET-LIBER Datenhaltung erfolgt zentral in der Configuration Management Database (CMDB). Die Inhalte der dort verwalteten Configuration Items (CIs) können jedes beliebige Format aufweisen – unabhängig von deren Ursprungs- und Ziel-Plattformen.

 

Lösung

Je komplexer die IT-Welt eines Unternehmens ist, desto höher sind die Anforderungen an die Sicherheit, Transparenz und Nachvollziehbarkeit der Prozesse.

SET-LIBER verfügt über ein eigenes Berechtigungskonzept, das weit über die Möglichkeiten des Betriebssystems hinaus detaillierte Rollenzuweisungen für an einem Projekt beteiligte SET-LIBER Anwender zulässt.

Fest definierte Prozesse innerhalb eines Application Lifecycles werden maschinell angestoßen und bieten somit größtmögliche Sicherheit.

SET-LIBER stellt alle Informationen zur Verfügung, die zur Planung und Realisierung von Änderungsanforderungen erforderlich sind. Zusammenhänge werden durch maschinelle Analyse erkennbar, sodass eine vollständige Bearbeitung gewährleistet ist.

Alle in SET-LIBER verwalteten Software-Objekte, sowohl Objekte der Application Software als auch Meta-Daten wie Aufträge, Steuerungselemente und Prozesse, unterliegen revisionssicher der Versionierung und Historisierung.

Die zentrale Datenhaltung Ihrer Software Objekte – unabhängig vom Entstehungs- oder Einsatzort – verschafft die erforderliche Transparenz über Bestände von CIs, aktive Prozesse und den Status der CIs innerhalb deren Prozesse.

Außerdem besteht die Möglichkeit, vorhandene IDEs weiter zu nutzen, ohne die Vorteile der Einheitlichkeit von Prozessen und der zentralen Datenhaltung aufzugeben.

SET-LIBER trägt wesentlich dazu bei

  • die Produktivität der Software-Entwicklung zu steigern,
  • die Qualität der Applikationen zu erhöhen,
  • die Team-Arbeit zu verbessern und
  • Zeitaufwand und Kosten zu reduzieren.

Erfahren Sie mehr über SET-LIBER und besuchen Sie die deutschsprachige Produkt-Webseite.